Ist dieses Verzeichnis anders als die anderen Verzeichnisse?

In gewisser Hinsicht ja. Bei den anderen mir bekannten Verzeichnissen werden meinem Eindruck nach die Einträge nicht kontrolliert. Ich tue dies.

Ich bin selbst ausgebildeter Instrumentallehrer und versuche auf diesem Weg eine gewisse Qualitätssicherung zu erreichen. Da aber das Medium das Internet und nur ein Formular ist, ist leider nicht auszuschließen, dass Sie auf Grund der Einträge einen Fehlgriff tun. Ich halte aber bei diesem Verzeichnis das Risiko für geringer als bei den anderen Musiklehrerverzeichnissen.

Das Kriterium ist bei dieser Entscheidung nicht nur der fachliche Aspekt alleine. Nachdem ich diese Einträge schon seit einigen Jahren lese, würde ich sagen, man kann auf Grund des Eintrages doch feststellen, was für ein Mensch den Eintrag gemacht hat. Ob er sich eher Mühe mit seinen Schülern gibt, was er für ein Verständnis von Unterricht hat.

Empfehlungen der Lehrer

Standardwerk in Bezug auf Aufführungspraxis für Musik bis 1800.


hervorragende Einführung in die Klavierimprovisation im Jazz und der Popularmusik


Kurt Elling hat sich wohl in den letzten zwei Jahrzehnten zu einem der etabliertesten (wenn nicht zu dem etabliertesten) amerikanischen Jazzsänger entwickelt. Zahlreiche Grammy-Nominierungen und zuletzt auch die Auszeichnung mit diesem Preis können vielleicht einen Eindruck von Ellings Einfluss auf den zeitgenössischen Jazz geben. Ich selbst habe ihn mehrmals live gesehen und war immer wieder von seiner Virtuosität und der unglaublichen Bandbreite seiner Stimme fasziniert. Das Album Man in the Air stellt für mich eine der gelungensten Arbeiten Ellings dar. Fernab von Standardklischees zelebriert er die Lebendigkeit der Musik und die teilweise poetischen Texte geben dem ganzen eine Dimension in die viele Jazzsänger sich wohl niemals vorwagen würden...


Perahia ist einer der größten Pianisten unserer Zeit, dessen Stilsicherheit sich in einer selten dagewesenen Bandbreite, von Barock bis zur Moderne, offenbart.