Ist dieses Verzeichnis anders als die anderen Verzeichnisse?

In gewisser Hinsicht ja. Bei den anderen mir bekannten Verzeichnissen werden meinem Eindruck nach die Einträge nicht kontrolliert. Ich tue dies.

Ich bin selbst ausgebildeter Instrumentallehrer und versuche auf diesem Weg eine gewisse Qualitätssicherung zu erreichen. Da aber das Medium das Internet und nur ein Formular ist, ist leider nicht auszuschließen, dass Sie auf Grund der Einträge einen Fehlgriff tun. Ich halte aber bei diesem Verzeichnis das Risiko für geringer als bei den anderen Musiklehrerverzeichnissen.

Das Kriterium ist bei dieser Entscheidung nicht nur der fachliche Aspekt alleine. Nachdem ich diese Einträge schon seit einigen Jahren lese, würde ich sagen, man kann auf Grund des Eintrages doch feststellen, was für ein Mensch den Eintrag gemacht hat. Ob er sich eher Mühe mit seinen Schülern gibt, was er für ein Verständnis von Unterricht hat.

Empfehlungen der Lehrer

In meiner mehrjährigen Unterrichtspraxis war dieses Heft immer wichtig. Sehr gute "Schritt-für-Schritt-Aufteilung" des Unterrichtsstoffes. Bringt kleinen Schülern viel Freude und motiviert zum Üben.


Ein grundlegendes Buch zum Verständnis der Abläufe und Zusammenhänge beim Singen. Besonders geeignet für Musical-Sänger.


"El Cigala" auf "Cigala&Tango" beweist einmal mehr, dass er der Meister des Fusion-Flamencos ist. Dieses Mal erweitert er den Flamenco um argentinische Einflüsse des Tango. Das Album wurde live in Buenos Aires im legendären "Teatro Gran Rex" aufgenommen. Cigala vereinigt auf dem Album eine Elite von argentinischen Musikern: Bandoneonspieler Néstor Marconi, Cellist Diego Sánchez, Violinist Pablo Agri mit seinen Stammusikern, dem Gitarristen Diego del Morao und Pianisten Jaime Calabuch. " (jpc) Ein großartiger Sänger, der aufzeigt, wie man 2 folkloristische Genres meisterhaft miteinander verbinden kann ohne den Wurzeln der Genres untreu zu werden.


Meilenstein der Saxophongeschichte in melodischer, harmonischer und rhythmischer Hinsicht.